Gemeinde

Naas

Die Gemeinde


bemüht sich auf dieser Plattform informativ, aktuell und bürgernah zu sein.

Wünsche und Anregungen zum Inhalt werden sehr gerne angenommen.

Euer Bürgermeister

LAbg. Bernhard Ederer

home - befreiung

Entrichtung der Rundfunk- und Fernsehgebühr sowie des Fernsprechgrundentgeltes

Die Befreiung von der Entrichtung der Rundfunk- und Fernsehgebühr sowie des Fernsprechgrundentgeltes ist möglich: Bei Bezug einer Leistung nach pensionsrechtlichen Bestimmungen...

Rezeptgebühren- und E-Cardbefreiung

Rezeptgebühr Euro 4,70. Eine Befreiung ist möglich: - bei Medikamenten gegen anzeigepflichtige übertragbare Krankheiten - für Ausgleichszulagenbezieher - auf Antrag, wenn infolge von Leiden oder Gebrechen überdurchschnittliche Ausgabe

Pflegegeld

Hilfsbedürftige Personen können bei der zuständigen Pensionsversicherung um Pflegegeld ansuchen. Ein Antrag sowie eine Bestätigung vom Hausarzt ist dafür notwendig. Weitere Informationen erhalten Sie im Gemeindeamt Naas

Familienbeihilfe des Bundes

bei den Familienbeihilfebeträgen gibt es seit 1. Jänner 2003 neue Tarife...

Kinderzuschuss des Landes Steiermark

Unter bestimmten Voraussetzungen kann für die ersten 12 Lebensmonate des Kindes ein Kinderzuschuss des Landes in der Höhe von monatlich ? 145,35 gewährt werden.

Steirischer Familienpass

Mit dieser Initiative sollen die Familien in der Steiermark zu gemeinsamen Unternehmungen angeregt werden. Viele steirische Betriebe und Institutionen gewähren unter Vorweis des Steirischen Familienpasses großzügige Vergünstigungen.

Kinderbetreuungsbeihilfe

Zur Antragstellung berechtigt sind Erziehungsberechtigte, deren Kinder eine Kinderbetreuungseinrichtung besuchen.

Pendlerbeihilfe des Landes Steiermark

Pendler können um die Pendlerbeihilfe ansuchen, wenn die einfache Entfernung zwischen der Gemeinde des Hauptwohnsitzes und der Gemeinde des Arbeitsortes mindestens 25 Kilometer beträgt.

Fahrtenbeihilfe des Bundes für Lehrlinge

Ein Anspruch auf Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge besteht, wenn der Weg zwischen Arbeitsplatz und Hauptwohnsitz (oder bei Zweitwohnsitz, der in der Nähe des Ortes der betrieblichen Ausbildungsstätte sein muss) in einer Richtung mindestens 2 km lang ist.

Schulfahrtbeihilfe

Die Bediungen für den Anspruch auf Schulfahrtbeihilfe besteht für die Zurücklegung des Weges zwischen Hauptwohnort und Schule oder zwischen Hauptwohnort und Zweitunterkunft (z.B. Internat, Heim,...) finden Sie in der Detailbeschreibung.

Kinderbetreuungsgeld:

Das Kinderbetreuungsgeld ist jeweils bei der zugehörigen Versicherungsanstalt zu beantragen.

Pendler-Pauschale

Das Kleine-Pendler-Pauschale: Das Kleine-Pendler-Pauschale steht Ihnen zu, wenn die Entfernung zwischen Ihrer Wohnung und Ihrer Arbeitsstätte mindestens 20 km beträgt und Ihnen die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels (Bahn, StraßeStraßenbahn, Bus) möglich und zumutbar ist.

Ausgleichszulagenrichtsätze

Pensionserhöhung und Ausgleichszulagenrichtsätze 2008 Zum 01. Jänner 2008 werden die Pensionen abhängig von der bisherigen Pensionshöhe entweder prozentuell oder mit einem Fixbetrag erhöht. Die Erhöhung gilt nicht für Direktpensionen mit einem Stichtag im Jahr 2007 und Hinterbliebenenpensionen, die von einer Pension mit einem Stichtag 2007 abgeleitet sind. Diese Pensionen werden erstmals im Jänner 2009 erhöht.

Lehrlingsbeihilfe des Landes

Die Voraussetzungen für die Gewährung der Lehrlingsbeihilfe finden Sie im Detailtext...

Wohnbeihilfe NEU

Für welche Mietwohnungen wird Wohnbeihilfe gewährt? - für geförderte Mietwohnungen - für nicht geförderte Mietwohnungen, darf der Hauptmietzins nicht überschritten werden: Hauptmietzins: ? 6,30 / m² Hauptmietzins bei Kleinwohnungen bis 35 m²: ? 8,19 / m²